Pro Entec GmbH

Anlagenplanung (SBR-Verfahren)

Bewährt und weiterentwickelt: das SBR-Verfahren


Bild1

Industrieabwasseranlage für die Faserplattenproduktion, geplant und gebaut von der CNP-Gruppe und Partnerfirmen

Das SBR-Verfahren ist eine Variante des Belebtschlammverfahrens, welches schon zum Ende des vergangenen Jahrhunderts als sogenanntes „Fill & Draw“-Verfahren eingesetzt wurde.

Von der CNP-Gruppe wurde das Verfahren vorzugsweise in der Industrieabwasserbehandlung eingesetzt.

SBR steht für „Sequencing-Batch-Reactor“, und wird in Deutschland mit „sequenzielles biologisches Reinigungsverfahren“ übersetzt.

Im Gegensatz zur kontinuierlich durchflossenen Abwasserreinigungsanlage wird bei dem SBR-Verfahren das Abwasser „portionsweise“ gereinigt. Pro Reinigungszyklus laufen 5 Betriebsphasen nacheinander ab:

Befüllen – Belüften – Sedimentation – Ablauf – Pause

SBR-Verfahren